Archiv für die Kategorie ‘Allgemein’

Überholverbot für Lkw auf Autobahnen

Bayerns SPD-Chef Pronold, Mitglied in Steinbrücks Schattenkabinett, will auf bestimmten Autobahnen Lkw das Überholen verbieten. Die Regelung soll aber auf die Ferienzeit im Sommer beschränkt bleiben. Der bayerische SPD-Vorsitzende Florian Pronold hat für die Ferienzeit im Sommer ein generelles Überholverbot für Lastwagen auf Autobahnen mit nur vier Fahrspuren gefordert. “Das fördert den Verkehrsfluss, verbessert die […]

  • Kommentare deaktiviert

Trödelmärkte machen Ärger

Angesichts zunehmender Beschwerden von Anwohnern über die Begleiterscheinungen der Flohmärkte auf den Lidl- und Reichelt-Parkplätzen an der Markstraße bittet Ordnungsamtsstadtrat Martin Lambert diese um Mithilfe. Fragt man Anwohner der Markstraße nach ihrer Meinung zu den dortigen Trödelmärkten, bekommt man eindeutige Antworten. Namentlich zitieren lassen, das will sich aber niemand. Doch alle Befragten berichten von zugeparkten […]

  • Kommentare deaktiviert

Großelterndienst in Berlin

Kinder sind vor allem für Alleinerziehende eine große Herausforderung. Gut, wenn dann die eigenen Eltern helfen. Und wenn diese nicht vor Ort sind, springt der Großelterndienst ein. „Seit 1989 stellen wir Alleinerziehenden in ganz Berlin Wunschgroßeltern an die Seite”, sagt Helga Krall, Projektleiterin beim Großelterndienst, dessen Träger der Berliner Frauenbund 1945 ist. Momentan kümmern sich […]

  • Kommentare deaktiviert

Besichtigungstour mit den Berliner Wasserbetrieben

Anlässlich des Sommers, in dem sich viele Berliner mit noch mehr Wasser als sonst aus der Leitung erfrischen, hatten die Berliner Wasserbetriebe zu einer Besichtigungstour eingeladen. Am 28. Juni ging es zu den Brunnen des Wasserwerks Tegel. Bei der ersten Station hört nur ein Teil der Journalisten zu, wenn Brunnen-Manager Volker Jordan erklärt, wie in […]

  • Kommentare deaktiviert

Polizeichef will mehr Kontakt zu den Bürgern

Polizeipräsident Klaus Kandt setzt auf einen stärkeren Kontakt der Beamten mit den Bürgern in der Bundeshauptstadt. “Ich will, dass wir für die Menschen erkennbar und ansprechbar sind”, sagte Kandt in einer ersten Bilanz anlässlich seiner 100 Tage im Amt. So spiele die Ansprechbarkeit der Polizei an Brennpunkten eine wichtige Rolle. Mobile Kontaktstellen etwa am Alexanderplatz […]

  • Kommentare deaktiviert

1000 Schüler scheitern im Probejahr am Gymnasium

Auch in diesem Jahr wird es in Berlin wieder mindestens 1000 Siebtklässler geben, die das Probejahr am Gymnasium nicht schaffen. Diese sogenannten Rückläufer werden auf einer Sekundärschule weiterlernen müssen. Doch für etliche der zwölf Berliner Bezirke ist das ein großes Problem. Wie schon vergangenes Jahr gibt es an vielen Sekundärschulen keine freien Plätze mehr in […]

  • Kommentare deaktiviert

Ein Ansehensverlust für ganz Deutschland

Der BER hat für ganz Deutschland zu einem Ansehensverlust gefuhrt. Den Eindruck hat zumindest die Finanzchefin der Lufthansa, Simone Menne gewonnen. Sie kritisierte mit ungewöhnlich deutlichen Worten die Vorgänge rund um den neuen Hauptstadtairport. “Ich denke, die Auswirkungen auf Deutschland, auf die Reputation der deutschen Luftfahrtbranche sowie der deutschen Industrie als Ganzem sind nicht gut”, […]

  • Kommentare deaktiviert

Tickets für Bus und Bahn werden ab Sommer teurer

Der Weg zur Erhöhung der Fahrscheinpreise im Nahverkehr ist weitgehend frei. Nach Informationen haben sich die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), die Berliner S-Bahn und die Bahntochter DB Regio über die Grundzüge der umstrittenen Aufteilung der Ticketeinnahmen geeinigt. S-Bahn-Chef Peter Buchner bestätigte am Dienstag, dass es ein entsprechendes Eckpunktepapier gibt, das nun zum endgültigen Vertrag ausformuliert werden […]

  • Kommentare deaktiviert

Grundstücke: Berlin bremst Firmen aus

Wer seinen Betrieb erweitern will, hat es schwer. Langes Warten auf Flächen. Berlin möchte Unternehmen den roten Teppich ausrollen, um mehr Investitionen in die Stadt zu holen. So die offizielle Darstellung. Doch ortsansässige Unternehmer erleben häufig das Gegenteil. Berlin lässt sie viele Monate durch schlammige Pfützen waten, anstatt den Weg für mehr Arbeitsplätze freizumachen. Vor […]

  • Kommentare deaktiviert

Firmen warten zwei Jahre auf Grundstücke in Berlin

In Berlin müssen investitionswillige Unternehmen mehr als anderthalb Jahre warten, bis der Liegenschaftsfonds des Landes und die politisch Verantwortlichen sich für die Vergabe eines landeseigenen Grundstücks zur Erweiterung des Betriebs entschließen können. Die Firma We-besan, die Wasserschäden in Gebäuden saniert, wartet seit Juni 2011 darauf, eine Gewerbefläche in Marzahn-Hellersdorf kaufen zu können. Der dortige Wirtschaftsstadtrat […]

  • Kommentare deaktiviert