Ein Ansehensverlust für ganz Deutschland

Der BER hat für ganz Deutschland zu einem Ansehensverlust gefuhrt. Den Eindruck hat zumindest die Finanzchefin der Lufthansa, Simone Menne gewonnen. Sie kritisierte mit ungewöhnlich deutlichen Worten die Vorgänge rund um den neuen Hauptstadtairport. “Ich denke, die Auswirkungen auf Deutschland, auf die Reputation der deutschen Luftfahrtbranche sowie der deutschen Industrie als Ganzem sind nicht gut”, […]

  • Kommentare deaktiviert

Tickets für Bus und Bahn werden ab Sommer teurer

Der Weg zur Erhöhung der Fahrscheinpreise im Nahverkehr ist weitgehend frei. Nach Informationen haben sich die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), die Berliner S-Bahn und die Bahntochter DB Regio über die Grundzüge der umstrittenen Aufteilung der Ticketeinnahmen geeinigt. S-Bahn-Chef Peter Buchner bestätigte am Dienstag, dass es ein entsprechendes Eckpunktepapier gibt, das nun zum endgültigen Vertrag ausformuliert werden […]

  • Kommentare deaktiviert

Grundstücke: Berlin bremst Firmen aus

Wer seinen Betrieb erweitern will, hat es schwer. Langes Warten auf Flächen. Berlin möchte Unternehmen den roten Teppich ausrollen, um mehr Investitionen in die Stadt zu holen. So die offizielle Darstellung. Doch ortsansässige Unternehmer erleben häufig das Gegenteil. Berlin lässt sie viele Monate durch schlammige Pfützen waten, anstatt den Weg für mehr Arbeitsplätze freizumachen. Vor […]

  • Kommentare deaktiviert

Firmen warten zwei Jahre auf Grundstücke in Berlin

In Berlin müssen investitionswillige Unternehmen mehr als anderthalb Jahre warten, bis der Liegenschaftsfonds des Landes und die politisch Verantwortlichen sich für die Vergabe eines landeseigenen Grundstücks zur Erweiterung des Betriebs entschließen können. Die Firma We-besan, die Wasserschäden in Gebäuden saniert, wartet seit Juni 2011 darauf, eine Gewerbefläche in Marzahn-Hellersdorf kaufen zu können. Der dortige Wirtschaftsstadtrat […]

  • Kommentare deaktiviert

Keine Gehaltserhöhung für Beamte

Die Beamten in Berlin können nicht mit einer kurzfristigen Anhebung ihrer Besoldung rechnen. „Jeder Prozentpunkt, um den wir die Beamtenbesoldung erhöhen, kostet das Land Berlin 42 Millionen Euro mehr”, sagte Berlins Finanzsenator Ulrich Nußbaum (parteilos, für die SPD) der Berliner Morgenpost. Erst in den Haushaltsberatungen für die Jahre 2014/15 werde entschieden, ob auch die Beamten […]

  • Kommentare deaktiviert

Zu dem Tunneleinbruch in Steglitz

Mehr als zwei Monate nach dem spektakulären Tunneleinbruch in Steglitz sind die Mitglieder der Bande noch nicht identifiziert. Die Ermittler sind sich jedoch relativ sicher, dass die Täter die Volksbank an der Schloßstraße bereits vor dem Coup im Januar zwei Mal im Visier hatten. „Eine Verbindung zu zwei früheren Einbrüchen in dieselbe Filiale im Oktober […]

  • Kommentare deaktiviert

Ratte verursacht Stromausfall

Eine Ratte hat in der Nacht zu Dienstag in Tempelhof einen zweieinhalbstündigen Stromausfall verursacht. Das Tier war durch ein Loch in eine Netzstation geschlüpft und hatte einen Kurzschluss an einer 10.000-Vblt-Leitung ausgelöst. Betroffen waren an der Man-teuffelstraße 2200 Wohnungen und 170 Betriebe.

  • Kommentare deaktiviert

Plan für Hochhaus liegt aus

Die Pläne für ein Turmhochhaus auf dem Alexanderplatz erreichen eine neue Phase. Laut Senatsverwaltung für Stadtentwicklung soll der 150 Meter hohe Turm neben Saturn entstehen. Auf Wunsch des Projektentwicklers Hines sei der Bebauungsplan geändert worden. Er liegt vom 25. März bis 30. April öffentlich im Dienstgebäude, Am Köllnischen Park 3, aus.

  • Kommentare deaktiviert

Stein für Stein

Ein buntes Mosaik ziert seit Kurzem einen Aufenthaltsraum der Thomas-Mann-Oberschule. Gestaltet haben es 30 Schüler. Es war ein hartes Stück Arbeit. Über fünf Monate verwandelten 30 Achtklässler der Thomas-Mann-Oberschule, Königshorster Straße 10, die weiße Wand in ihrem Aufenthaltsraum in ein Mosaik aus roten Lilien. „Ich mag Blumen sehr, besonders die Lilie”, sagte Nadine Hagedorn bei […]

  • Kommentare deaktiviert

Klage gegen Nachtflüge eingereicht

Anwohner des Flughafens Tegel und weitere vom Fluglärm betroffene Bürger haben am 4. März beim Oberverwaltungsgericht Berlin beantragt, ab sofort keine regulären Nachtflüge mehr in der Zeit von 23 bis 6 Uhr zu genehmigen. Ausgenommen von dem strikten Nachtflugverbot sollen nur Regierungs- und Rettungsflüge sowie Polizeiflüge sein. Postflüge sollen in dieser Zeit nur möglich sein, […]

  • Kommentare deaktiviert