Archive for Oktober, 2009

Zuwenig Leistung von den Kirchen

Dienstag, Oktober 20th, 2009

Mittlerweile kündigten die Chefs der einzelnen kirchlichen Einrichtungen selbst Qualitätsüberprüfungen an, aber bis heute hat sich nichts verändert, sondern eigentlich noch verschlechert. Die Kirche sollte sich von Personalberatungen helfen lassen, um so kritischere Leute, auch in den Leitungsfunktionen einzustellen. Schlechte Qualität zu hohen Preisen, mangelnder Service ist ein Thema, das auch andere  Bereiche betrifft, wie Handel, Banken und (Kranken-) Versicherungen.

Landratsämter sollten bezahlen

Donnerstag, Oktober 8th, 2009

Immer mehr machen Landratsämter Probleme mit der Übernahme von Kosten wenn wegen Erkrankung kein Einkommen mehr erwirtschaftet werden kann. Sie sollten dann Gesundung herstellen, oder jemand der noch, wenn auch nur vermindert arbeiten kann, eine Stelle vermitteln. Diese gesamten Behörden haben dazu viele Möglichkeiten. Dass wegen fehlender Sozialleistungen gepfändet und geräumt wird, stört sie wenig. Auch dass der Gerichtsvollzieher eventuell mal zu weit geht, wird von ihnen mehr akzeptiert, wie wenn jemand einen Antrag auf Wohngeld stellt. Sie haben ja ein warmes Nest in ihren Familien, wo einiges ihre Eltern wahrscheinlich noch mit übernehmen.

Überfüllte Praxen und Frauenhäuser

Montag, Oktober 5th, 2009

Selbst für die Vorsorge, wie auch Impfungen erhält man kaum mehr einen Termin in den Praxen. Privatpatienten werden beorzugt. Vieles kostet auch etwas, vorallem im Bereich der Zahnmedizin, die für Menschen mit geringen Einkünften/Hilfeempfängern schon eine erhebliche Belastung darstellen. Gesundheit und Schönheit ist auch eine Frage des Geldes. Armut wiederum macht krank, so dass der Arme immer ärmer wird, wenn vieles etwas kostet. Der Marburger Bund gibt an, dass diese Sitution auch von Misständen in Kliniken durch falsche CDU/CSU Politik geschaffen wurde. Es fehlt auch an präventiven Massnahmen gegen Krankheit und Gewalt im Vorfeld, damit es nicht auch noch zu mehr überfüllten Frauenhäusern kommt. Ein klares Nein zu jeder Form von Gewalt ist wichtig, weil sonst doch einige Täter ihre Chance wittern.

Zuviele Betreuer

Montag, Oktober 5th, 2009

Derzeit haben 1,2 Millionen Menschen in der Bundesrepublik einen Betreuer, oft gegen ihren eigenen Wunsch. Der Betreuer wird meist immer mehr zu einer belastenden Sitution in der sowieso schon vorhandenen hilflosen Lage der Betreuten. Die Situation wird in gewisser Weise verdreht, weil jetzt der Betreute aufpassen muss, dass der Betreuer, bzw. der Richter keinen Unsinn macht. Obwohl meist kein Erfolg durch die Betreuer erzielt wird und sich die Situtaion der Betreuten immer mehr verschlechtert, wird von den Gerichten jeder Rechenschaftsbericht der Betreuer aktzeptiert.

Hallo Welt!

Samstag, Oktober 3rd, 2009

Willkommen! Dies ist der erste Artikel, einfach ändern oder löschen und schon kann es mit dem bloggen losgehen …