Mein letzter Artikel zum Thema laufen ist  uralt. Damals habe ich mich noch gequält und war neidisch, wenn Lauffreunde lächelnd Strecken jenseits der 20km vermeldeten. Seitdem haben sich meine Wochenkilometer bis auf 90m erhöht, so daß ich gelassen in Richtung Harzquerung am 28.4.2012 blicken konnte.

Die Harzquerung wurde von dem darauf folgenden Hexengaudi in Schierke gekrönt. Die Harzquerung lag in diesem Jahr günstig, so daß wir die Walpurgisnacht mitnahmen.

Am 12.5.2012 folgte dann der Supermarathon am Rennsteig. Wie immer schließ ich in Eisenach und habe den Lauf genossen. Mit 7:44h bin ich glücklich in Schmiedefeld angekommen.

Daraufhin folgte dann am 28.7.2012 der Höhepunkt des Jahres 2012 – Swissalpine in der Schweiz/Davos. Mit meinem Laufkumpel Lars flogen wir über Zürich, nahmen uns einen Mietwagen und fuhren am Freitag nach der Arbeit bis nach Davos. Übernachten konnten wir günstig in der Jugendherberge. Das Wetter hielt entgegen der Vorhersage bis zum Zieleinlauf, um dann in Dauerregen über zu gehen, der dann erst am folgenden Morgen aufhörte.

Damit ist das Laufjahr 2012 beinahe beendet. Ende September folgt der Berliner Marathon, für mich als Berliner einfach obligatorisch. Danach geht es in den Herbst und wir fahren zum Weintrinken nach Meißen. Der Meißner Weinlauf ist nun zum 3. Jahr hintereinander im Programm. Immer wieder zieht es uns an die Elbe. Somit freuen wir uns auf den 9. Elbtal-Weinlauf.

Das Jahr 2013 ist bereits in Planung, die ersten Reservierungen sind vorgenommen worden. Aber dazu später.