Winterzeit – Erkältungszeit? Ist das wirklich so, oder können wir selber einiges tun, um gesund durch den Winter zu kommen? Jetzt ist auf jedenfalls die richtige Zeit, das Immunsystem zu stärken.

Gesunde Ernährung
Gerade in der kalten Jahreszeit ist auf eine gesunde Ernährung besonders zu achten. Essen Sie viel Obst, Rohkost und Gemüse. Ein Vitamincocktail aus frisch gepressten Orangen bringt ihre Abwehrkräfte mit Vitamin C schon morgens in Schwung.

Körperliche Aktivität
Bewegen Sie sich viel draußen an der frischen Luft. Sportarten wie Joggen, Radfahren und Nordic Walking unterstützen die Immunabwehr ihres Körpers. Lassen Sie sich nicht von schlechtem Wetter abhalten, sondern ziehen Sie sich einfach entsprechend an.

Sauna im Winter
Ein Saunaabend in der Woche ist wunderbar um ihre ihre Durchblutung und ihren Kreislauf anzuregen. Empfehlenswert sind 2-3 Saunagänge je 15 Minuten lang. Anschließend kühlen Sie sich eine Minute ab und duschen dann kalt. Zwischen den Gängen ist viel Ruhe angesagt.

Wechselduschen machen fit
Duschen Sie morgens erst warm und anschließend kalt. Beginnen Sie mit dem kalten Strahl erst unten an ihren Füßen und gehen langsam richtig Oberkörper. Wiederholen Sie das Ganze dreimal nacheinander. Dadurch erweitern sich ihre Gefäße und ziehen sich wieder zusammen.

Guter Schlaf
Gerade bei gestressten Menschen ist der erholsame Schlaf besonders wichtig. Füllen Sie, wenn möglich, ihre Energie durch einen Mittagsschlaf wieder auf. Gehen Sie regelmäßig ins Bett und gönnen Sie sich ab und zu eine Auszeit von den abendlichen Verpflichtungen.

Sauerstoff tanken
Ausreichend Sauerstoff zu bekommen ist gerade jetzt besonders wichtig. Öffnen Sie doch jede Stunde ihr Fenster für ein paar Minuten und genießen die einströmende frische Luft. Atmen Sie tief ein und machen ein paar Bewegungsübungen dazu.

Trinken nicht vergessen
Das Trinkbedürfnis der meisten Menschen sinkt während der kalten Jahreszeit. Aber in der Heizperiode, in der man ständig der warmen Raumluft ausgesetzt ist, ist es besonders wichtig ans Trinken zu denken. Zur Immunabwehr ist besonders ein frischer Ingwertee zu empfehlen. Einfach ein paar dünne Scheiben frischen Ingwer schneiden und mit heißem Wasser aufgießen. Anschießend mit etwas Honig süßen.

Alkohol und Nikotin sind kontraproduktiv
Lassen Sie, wenn möglich, diese Genussmittel weg, da diese Erkältungen fördern.

Meerettich wirkt antibakteriell
Machen Sie eine zweiwöchige Kur mit frischen Meerrettich. Dazu reiben Sie diesen frisch und essen am Morgen und am Abend je einen Teelöffel.

Grippeschutzimpfung
Lassen Sie sich bei ihrem Hausarzt gegen Grippe impfen. Besonders empfehlenswert ist diese Impfung vor allem bei älteren Personen und Kindern. Der kleine Pieks kann Sie vor einer schlimmen Grippe Erkrankung bewahren.

Richtige Verhaltensregeln
Husten Sie in ihre Armbeuge und nicht in ihre Hand. So verhindern Sie, dass Viren durch Sie übertragen werden.
Waschen Sie sich regelmäßig die Hände. Eine amerikanische Studie bewies, dass 5-maliges Händewaschen am Tag, das Risiko sich eine Erkältung einzufangen um 45% reduziert wird. Vermeiden Sie auch große Menschenansammlungen in der Winterzeit. Dort ist die Gefahr sich durch Tröpfcheninfektion anzustecken besonders groß.

Soziale Kontakte
Viele Menschen ziehen sich in der dunklen Jahreszeit eher etwas zurück. Suchen Sie doch den Kontakt zu Freunden und der Familie. Ihr Immunsystem wird durch positive Erlebnisse und gemeinsames Lachen gestärkt.