Wie finde ich das richtige Werkzeug?

Beim Kauf von Werkzeug sollten einige Dinge beachtet werden, um aufwändige Umtauschaktionen zu vermeiden. Hier geben wir Ihnen einige Tipps rund um das Thema Werkzeugkauf.

Ein Heimwerker ist nur so gut wie sein Werkzeug – diese alte Weisheit bewahrheitet sich immer aufs Neue. Was bringt Ihnen ein geschulter und erfahrener Installateur ohne das richtige Werkzeug? Am besten nehmen Sie vor dem Kauf das Werkzeug selbst in die Hand und überzeugen sich von Qualitätseindruck. Hier benötigen Sie noch nicht einmal unbedingt die Einschätzung eines Experten, Eigenschaften wie Haptik und Griffgefühl können intuitiv selbst bewertet werden. Mit etwas Erfahrung genügt Ihnen ein Blick, um die Qualität von Werkzeug einschätzen zu können.

Ein wichtiger Tipp: Kaufen Sie auf keinen Fall vermeintliche Sonderangebote! Hier müssen oft deutliche Abstriche bei Qualität und Haltbarkeit hingenommen werden. Schließlich geht es Ihnen ja darum, das Werkzeug auf Dauer zu behalten und nicht nächste Woche erneut im Baumarkt zu stehen. Ein anderer Aspekt sind die in Billigware oft reichlich verwendeten Weichmacher, die zu Gesundheitsschäden führen können. Vor allem Produkte aus Fernost sind davon häufig betroffen. Auch scharfe Kanten durch mangelhafte Verarbeitung sind häufige „Qualitätsmerkmale“. Am besten ist es, nach dem GS-Prüfzeichen bzw. CE-Logo zu suchen. Aber auch dieses sollte genau betrachtet werden: Es wurden auch schon (mehr oder weniger gute) Fälschungen dieser Prüfsiegel gesichtet.

Wenn die Prüfzeichen wirklich reell sind, können Sie davon ausgehen, ein wirklich sicheres Produkt zu erwerben.

Trends 2013 – Wohin geht der Weg in der Innenraumgestaltung?

Die Wohntrends liefern auch dieses Jahr wieder viele Überraschungen, aber eins steht im Vordergrund: Variationen und die persönliche Note durch Farbwahl und Kombination verschiedener Stile. Das Institut International Trendscouting hat in Kooperation mit dem Farbenhersteller Caparol den derzeitigen Zeitstil analysiert und gibt Anregungen, wohin die Reise geht.

Eine neue Kollektion ist das Ergebnis dieser Bemühungen. Sie gliedert sich in die Stilrichtungen „authenticlife“, „re urban“, „sensual delight“ und „extraordinary“ auf. Dabei bildet jede Farbwelt einen Aspekt dieser Trendbewgung ab. 10 Farbtöne gehören zu jeder der genannten Kollektionen. „Authentic life“ und „re urban“ bieten dabei besonders kräftige Farben, die sich perfekt in ein jugendlich gestyltes Umfeld einfügen. Im Vergleich zu ihren eher knalligen Gegenstücken verbreiten diese eine ruhige Atmosphäre, die zum Träumen und Relaxen einlädt.

Die Trendbewegung in der Innenraumgestaltung zeichnet sich generell dadurch aus, dass Stile aus vergangenen Epochen wiederaufgegriffen werden. Dies kann eher als „Neuinterpretation“ denn als simple Wiederholung bezeichnet werden, denn es finden sich oft neue Akzente, die der Entwicklung der Wohnraumgestaltung der letzten Jahre Rechnung tragen. Dies umfasst die Farbwahl der Wände, Möbel und anderen Einrichtungsgegenständen genauso wie die Formen der Möbelstücke. Anleihen aus alten Stilperioden werden vermehrt mit modernen Accessoires kombiniert, was trotz dieses offensichtlichen Widerspruchs ein harmonisches Gesamtbild ergibt.

Bildquelle:

Danish Design Center chairs.jpg

Autor: tuey

Lizenz: Namensnennung 2.0 US-amerikanisch (nicht portiert)