snafu.Geschichte(n) – Teil 6

Hey Banana Joe!

Nun, es lag wohl entweder an einem besonders trüben Tag im Büro– wo wir uns alle in die Tropen wünschten – oder an einem besonders heißen Tag wo wir uns wie in den Tropen fühlten. Eventuell waren auch die Hawaiihemden (welche wir zuweilen gerne trugen) oder auch unsere Büropalmen schuld daran…. Jedenfalls gingen uns aus irgendwelchen Gründen die 80´er Jahre Urwald-und Bud Spencer Filme im Hirn rum…

Mitten im Urwald sitzen, Amazonas, grüne Hölle, Krokodile, Schlangen, Okapis, Affen, Kokosnußmilch schlürfen (natürlich mit nem guten Schuß dunklen Rum…), den Strohhut auf dem Kopf, ne dunkle Schönheit nebenbei, Bananen einfach frisch zum „Zugreifen“ „…hach ja….“

Damit man dann nicht völlig aus der Welt ist, hat man natürlich sein Notebook angebunden per Wlan auf dem Schoß – Boah – Pling, Sekundenschlaf vorbei – Büro hat uns wieder…

Okay, irgendwie hatte der Traum ja einen wahren Kern, denn auch wir wagten einmal den großen Sprung in neue – und vor allem wärmere Gefilde.

Also gab es dann einen neuen Ableger: Inter.net Brasilien.

Fanden wir gut (Hm, warum kommt mir jetzt beim Schreiben eigentlich Rum and Coca Cola (Andrew Sisters) in den Sinn? Oder auch der Coffee Song (Sinatra) – muß an was liegen? Ich hole mir jetzt erst mal nen Kaffee dann schreibe ich weiter – Moment…

So, wieder da…

Na, jedenfalls mußte dann für uns auch ein Beweis unserer Aktivitäten in Brasilien her…

Hier wurde ja schon einmal angesprochen, daß wir auch einige „Sommerpräsente“ erzeugen ließen. Da kann ich ja nun auch einmal zwei davon zeigen (Ne, keine brasilianischen Zigarren mit snafu Bauchbinde….)…

In den Tropen ist es ja bekanntlich doch sehr heiß und da brauchen die Menschen ja Kühlung Schließlich kennt man ja aus jedem besseren Film, der in den Tropen spielt, den Deckenventilator – “Neudeutsch”: Miefquirl. Der erschien uns aber für ein kleines Präsent irgendwie zu unhandlich…

Also ließen wir dann erst einmal Fächer produzieren…

Da konnten wir auch uns selbst, in unserem Mühen, unsere Kunden immer und überall auf dieser Welt zufrieden zu stellen, etwas Luft zufächeln…

Auch wurde so das südamerikanische Temperament etwas kühler gehalten…

Tja, was kennt man noch so aus dem Urlaub in den Tropen?

Richtig, den „Swimming-Pool!“

Also griffen Wir natürlich auch diese Idee auf und beschlossen, unsere Support-CD im Swimmingpool Design unter das geneigte Volk zu bringen….

Da lag die CD bei der Hitze dort doch wenigstens schön kühl und mußte erst im Laufwerk etwas schwitzen…

Kommentar verfassen

Achtung: Kommentare werden moderiert. Das kann unter Umständen etwas dauern ;)