Jan 18

In eigener Sache: Zur Verstärkung unseres schlagkräftigen, hoch qualifizierten Teams suchen wir zum nächstmöglichen Einstiegszeitpunkt eine(n)

Supportmitarbeiter (m/w) am Standort Berlin

Ihre Aufgaben:

  • Telefonische Betreuung unserer Kunden im technischen Bereich (email, Schmal-/Breitbandservice, Webhosting, virtuelle/dedicated Server

  • Fehler- und Problemanalyse sowie deren Behebung
  • Selbständige notwendige Anpassungen an der IT-Infrastruktur unserer Kunden, Planung und Durchführung von Wartungsarbeiten
  • Kundenberatung zu unserer Produktpalette

Ihre Qualifikationen:

  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration oder eine vergleichbare Ausbildung

  • Gute Hardwarekenntnisse

  • Linuxkenntnisse (Schwerpunkte Debian, Ubuntu, CentOS/RedHat)

  • Vorteilhaft sind Kenntnisse in perl, PHP, MySQL

  • Sicherer Umgang mit gängigen Diensten (z.B. apache, SMTP, IMAP/POP3)

  • Bereitschaft zum Schichtdienst während unserer Supportzeiten
  • Sehr gute Deutschkenntnisse, gute Englischkenntnisse

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an:

Stichwort: Supportmitarbeiter (m/w)

Email: jobs@inter.net

Über Inter.net Germany:

Die Inter.net Germany GmbH agiert seit 1994 sehr erfolgreich im klassischen ISP Dienstleistermarkt und in den Bereichen Hosting-Dienstleistungen (Root-Server, Virtueller Server, Clouds),  Full-Service Application-Service-Providing (ASP) , Virtuellem Internet Service Providing (VISP), VOIP Lösungen sowie der Erbringung komplexer kundenspezifischer Dienstleistungen für Geschäftskunden.

Apr 15

Zur Verstärkung unseres schlagkräftigen, hoch qualifizieren Teams suchen wir zum nächstmöglichen Einstigszeitpunkt eine(n) Praktikant(in) in SEO

Aufgaben:

  • Afilliate-Kampangen mitgestalten
  • Optimierung von Inhalten bezüglich Suchmaschinen und Pflege von Webblogs
  • Auswertung von SEO analytics
  • Verwaltung, Erstellung und Betreuung verschiedenster Onlineinhalte via CMS (Joomla) in enger Koordination mit unserem Content Team
  • Einarbeitung in social networks
  • Umsetzung von erarbeiteten Marketing Schritten bzw. Übertragung in Online Marketing
  • Begriffs- und Linkrelevanzanalysen, etc.

Anforderungen :

  • Spaß am Schreiben
  • Sicher in Wort und Schrift der deutschen Sprache
  • Sehr hohe Affinität zum Internet
  • Exzellente PC Kenntnisse
  • Fähigkeit des motivierten, selbständigen, kreativen und flexiblen Arbeitens
  • Wenn möglich erste Erfahrungen bezüglich des Online Marketings
  • Erfahrung mit Online Blogs von Vorteil
  • Erfahrungen mit CMS (Joomla) bzw. Bereitschaft zur Einarbeitung
  • Teamfähigkeit
  • Student möglichst im höheren Fachsemester (vorzugsweise Marketing, Kommunikationswissenschaften, Medienwissenschaften, Journalismus)

Dauer:

  • 3 Monate mit möglicher Verlängerung
  • Start: Ab sofort
  • 20 Wochenstunden

Vergütung:

  • Nach Vereinbarung

Ort:

  • Berlin Knesebeckstr.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, Zeugnisse, Lebenslauf) – gerne auch in pdf-Form an:

Inter.net Germany GmbH
Frau Kokelski
Stichwort: Praktikum

Kesebeckstr. 59 – 61
10719 Berlin

Tel.: 030 / 25430 0

Fax: 030/ 25430 191

Email: jobs@inter.net

Über Inter.net Germany:

Die Inter.net Germany GmbH agiert seit 1994 sehr erfolgreich im klassischen ISP Dienstleistermarkt und in den Bereichen des Full-Service Application-Service-Providing (ASP) , Virtuellem Internet Service Providing (VISP), VOIP Lösungen sowie der Erbringung komplexer kundenspezifischer Dienstleistungen für Geschäftskunden.

Mrz 4

Das Bundesverfassungsgericht hat die Vorratsdatenspeicherung als verfassungswidrig bezeichnet. Somit haben wir am 03.03.2010 sämtliche Daten gelöscht. Im Vergleich zu den 19 Terabyte Vorratsdaten der Deutschen Teleom sind das bei uns natürlich weniger. Aber schließlich haben die auch ein paar Millionen Kunden mehr.

Feb 24

snafu.website mit Benutzerverwaltung (Control Panel) von Parallels Plesk geht online. Ob mit oder ohne snafu.domainBundle können Sie Ihren Webauftritt professionell präsentieren – für snafu Kunden kostenlos.

Jan 28

Gleichstellung!

Nun waren wir also schon etwas länger im Internetbusiness tätig, hatten Dank unserer Einstellung – “Immer besser als der/die Riese/n” eine Menge Kunden gewonnen und entwickelten für diese immer besserer Produkte.

Eines Tages jedoch, wurden wir mit einem für uns völlig neuen Thema konfrontiert: GEICHSTELLUNG!

Oha, an so etwas hatten wir ja bisher noch nie gedacht – war denn das Internet selber nicht völlig geschlechtsneutral?

Auch wir in unserer Firma hatten da nie irgendwelche Probleme mit – einzig die Qualifikation zählte – wenn eine Frau besser war als ein Mann, war das absolut ok und diese hatte den Job…

Wenn halt ein Mann  besser qualifiziert war als eine Frau, dann war auch dies ok…

Scheinbar dachte die Welt um uns herum aber doch irgendwie anders und so mußte denn auch bei uns ein (eigentlich überflüssiger) “Gleichstellungsbeauftragter” her (Eine Gleichstellungsbeauftragte wollte sich nicht finden – weil Zitat der Kandidatinin: “…wozu brauchen wir denn soetwas – ist doch bei uns Blödsinn???!!! Ne, das möchte(n) ich(wir)  nicht machen – bringt nur Streß”…)!

Dazu fällt mir dann auch ein, daß es mittlerweile eine ganze Anzahl von “Was-auch-immer-Beauftragten” bei uns gibt…

Nun ja, was macht man nicht alles wenn es gefordert wird…

Im Zuge dieser “Verordneten” Gleichstellung traten jedenfalls neue Herausforderungen an uns heran – der Ruf nach einem weiblicheren Internet wurde aus einer bestimmten Ecke lauter…

So kreierten wir denn das “Internet von Frauen für Frauen

fdsf hgfgdfg

Nachdem dies zunächst sehr entusiastisch aufgenommen wurde wurden dann jedoch alsbald Rufe nach speziellen Männerkursen laut (da verstanden wir die Welt dann doch nicht so recht…)…

Dies überzeugte uns dann doch festzustellen, daß das Internet doch absolut “GESCHLECHTSNEUTRAL” war!

Wir achteten von nun an darauf, immer geschlechtsneutral aufzutreten, auch wenn dies ja eigentlich in der deutschen Sprache nicht gebräuchlich ist…

Auch hatten wir nun einen Beauftragten mehr…

Tja, so ist halt das Leben

Jan 8

Snafu und die Präsente:

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft. Dieser Gedanke lag ja nicht all zu fern – aber…

Eigentlich hatten wir uns ja geschworen (und da rufe ich glatt den großen Geist des Netzes an…) die “Reinen”, ja nur die “Guten” zu sein… Wie zum Teufel sollte denn da nun eine Form von  “Bestechung” hinein passen? Da war ich irgendwie ratlos – sollten wir denn wirklich alle heere Überzeugung auf dem Altar des großen Dämonen Mamon opfern – der Ausgeburt allen Übels? Schon sah ich uns in den Fängen jener bösen Bestie Korruption gefangen und auch die die große Hure von Babylon jagte uns vereint mit den apokalyptischen Reitern…

Glücklicherweise klingelte just in diesem graueneregenden Chaos der Wecker….

Nach einem doch mehr als langen Moment der Konfusion setzte sich die Erkentnis durch, daß der gestrige Arbeitstag doch besser etwas ruhiger hätte ausklingen dürfen… Nach einer großen (sehr großen) Kanne Kaffee war das Hirn dann wieder “Nebelfrei…

So ließen wir denn auch einige kleine “Nettigkeiten” produziern. In Analogie zu unserm Snafi entstand dann beispielsweise unter unserem neuen “Mutter-Brand” ein Mehrfachfarbtextmarker – hu was ein Wort -…

fuizui

Oder auch der recht wertig verpackte Taschenrechner und Stift und andere kleine Nettigkeiten . Leider erinnere ich mich jetzt nicht mehr so genau  an die Anlässe…

122asas

Hm – Jahresendgeschenke oder so?

Teilweise jedenfalls, denn da fällt mir ja auch noch ein, daß es auch Sommerpräsente gab. Beispielsweise Frisbees (Deutsch: Wurfscheiben) um sich von all den Internetaktivitäten zu entspannen  oder auch Handfächer zur Kühlung der brütenden Köpfe unserer Kunden und ähnliches…

Tja, echt schon lange, lange her…

?

Jun 29
Vorwort
icon1 inside | icon2 Allgemein | icon4 06 29th, 2009| icon3No Comments »

Wie bereits oben auf dieser Seite beschrieben: Im Mittelpunkt dieses Blogs steht snafu.

Naja, keine Angst, hier soll es nicht um neue Produkte oder technisches Fachgegurgel gehen, jedenfalls nicht in erster Linie, sondern um das ganze Drumherum, das es natürlich bei einem Internet-Service-Provider (ISP) ebenso gibt wie bei einem GummibärchenBäcker oder einem Hersteller von Klopapier – womit zumindest ein wenig die Bandbreite der Themen angedeutet wäre, die hier aufleuchten sollen und hoffentlich auch werden.
Dazu gehören auch immer wieder kleine Kommentare aus der Provider-Perspektive, die die täglichen Erscheinungen rund ums WWW zum Inhalt haben und für manche Leser vielleicht hilfreich bei der Meinungs- und Urteilsbildung sein können.

Wir sehen das eher locker, damit die Bloggerei nicht zur Plackerei verkommt, und lassen uns selbst überraschen, was uns zu uns so alles einfällt…

Die Hoffnung (stirbt zuletzt), dass der vorige Satz in einem Vierteljahr so lauten wird:

Wir sind selbst überrascht, was uns zu uns alles eingefallen ist.

Achja, bevor’s unter den Tisch fällt:
Unter “Sonnenschein & Regen” quält sich ein firmeneigener Wetterfrosch namens “Fratz” damit ab, in gereimter Form und loser Folge immer wieder mal etwas zur Großwetterlage – einschließlich Klimawandel und Berliner Donnergrollen – zu erzählen. Hat zwar nix mit snafu im engeren Sinne zu tun, ist aber trotzdem vielleicht recht unterhaltsam…

Na, denn… Uff! Uff! Und los geht’s…