lz 10 / Es wird kälter in Deutschland

Oktober 26th, 2010 · Keine Kommentare

Ich stehe am Fenster

und schaue den Frauen nach.

 

Da ist die schlaksige Junge, die Ihren Kopf so

unendlich hoch trägt, er ragt bis in den Himmel..

 

Da ist die mit dem goldenen Haar, zu Der man

seit dreissig Jahren Mädchen sagt….

…und Die einen so verwegenen Blick hat,

dass man denkt, mit Der kann man

Pferde stehlen und es wird nie

einer rauskriegen…

 

Sie ist unterwegs, irgendwohin,

auf der ruhigen Strasse des Vororts.

 

Da ist die alte Frau von schräg gegenüber.

Im Sommer sitzt Sie oft stundenlang regungslos

auf dem Balkon. Sie sitzt da und hört. Nach immer

genau 5 Stunden steht Sie auf und geht ab.

 

Sie ist unterwegs, irgendwohin,

an der ruhigen Strasse des Vororts..

 

Da ist die dicke Frau, Die immer mit

einer Krücke läuft,

Sie ist Altenpflegerin und hat ein

gutes Herz…

 

Und da ist die junge Mutter, Die Ihren Mann verlassen hat,

weil er ein Idiot war und die seitdem auseinandergeht

wie ein Hefekuchen…

 

Sie sind unterwegs, irgendwohin,

auf der ruhigen Strasse des Vororts.

 

 

An einer Bude

Mann: Guten Tach. Eine Lucky Strike Filter bitte.

Budenbesitzer: Kein Problem. Hier bitte.

Mann ( schaut in die Zeitungsauslage, sein Gesicht verfinstert sich schlagartig ): Warum verkaufen Sie hier ein Naziblatt? Haben Sie nichts gelernt?

Budenbesitzer: Das ist kein Naziblatt. Und wenn’s eins wäre, die Leute wollen das lesen.

Mann ( simuliert ein Ausspucken ): Was steht da? Da steht: ‚Jüdische Verschwörung bedroht erneut Deutschland.‘

Budenbesitzer: Ich muss das anbieten, was die Leute lesen wollen!

Mann: Die Leute! Die Leute! Was sind denn das für Leute? Kahlrasierte Pitbulls in Bomberjacke? Oder gutkleinbürgerliche Hitlerimitatoren mit Schnäuzer, Jeans und brauner Lederjacke? ( simuliert ein weiteres Ausspucken ) Oder kauft die nur der alte Opa, der früher Karriere bei der SS gemacht hat und für den Demjanjuk ein Heiliger is‘? Jetzt kommt er einmal im Monat mit dem Gehwagen hierhin und ersteht diese mickrigen Pamphlete. Die Leute! Der Bodensatz der Gesellschaft is‘ das. Und Sie: mit solchen Ratten auf Augenhöhe, wie?

Budenbesitzer( erbost ): Linke Hobbys ham‘ die alle nicht. Mir ist das egal.

Der Mann simuliert ein letztes Ausspucken und verlässt grusslos die Bude. Er bleibt stehen, telefoniert kurz mit seinem Handy. Dann geht er langsam bis zum Bühnenrand. NICHTS.

Hinter der Bühne fährt ein VW- Kleinbus vor , schwarz lackiert. Die Türen fliegen auf und drei  Autonome mit Screammasken stürzen heraus auf die Bühne.

Mann( harter Ton ): Einer mit ner Axt, der spaltet dem Fascho den Kopf, einer mit Benzin, der wässert die Bude,einer mit Streichhölzern, der steckt sie in Brand. BLACK.

Tags: Allgemein

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt keine Kommentare bis jetzt...Trete Sachen weg, die vom Formular runterfallen.

Hinterlasse ein Kommentar