Das neue Bild

10. Juni 2011 · Keine Kommentare

Nun hat es meine Mutti gerafft und sie bekam einen Anfall von „ich werde jetzt mal schnell eine gute Schwiegertochter“. Sie hat meiner Oma angeboten, gemeinsam mit ihr ein schönes neues Bild für das frisch renovierte Wohnzimmer kaufen zu gehen. Die letzten fünfzig (!) Jahre hing dort ein sogenannter Schinken auf dem der Watzmann abgebildet war. Fünfzig Jahre lang hat meine Oma von ihrem Sessel aus dieses wirklich hässliche Gemälde angeschaut. Sicher kannte sie jedes Detail und jeden Pinselstrich in und auswendig. Nun hatte sie in gründlich satt und wollte ihn einfach nur loswerden. Sie hat ihn meiner Mutti mitgegeben, die ihn zum Scherz schön verpackt hat und dann einer jungen Gartennachbarin zum Einzug in das neue Gartenhäuschen geschenkt hat. Der jungen Frau stand das Entsetzen ins Gesicht geschrieben. Sie schwankte zwischen heulen und lachen. Bis Mutti dann Gnade walten ließ und sie aufklärte.
Gemeinsam gönnten sie sich unter der neuen Markise von kasettenmarkise.de einen Sekt auf den Schreck, noch einen auf die Oma und einen weiteren auf den Watzmann. In bester Laune beschlossen sie, das Werk dem Feuer zu übergeben. So geschah es. Nun klafft ein leerer Fleck an Omas Wand und wir haben sie eingeladen, heute Nachmittag zu Höffner zu fahren. Dort wollte ich gleichzeitig mal nach neuen Markise und einer modernen Plissees hier für die Terrasse schauen und Bilderrahmen für mich kaufen. Erst tat die Oma auch sehr erfreut, aber vor fünf Minuten rief sie mich an, dass es heute doch nicht geht, weil doch am Nachmittag die Helga zum Kaffee vorbei kommen wollte, um die neuen Plissees an den Fenstern zu bestaunen. Bis dahin wären wir doch längst wieder da gewesen. Aber so ist das nun mal bei älteren Menschen. Mit mehr als einer Verpflichtung am Tag fühlen sie sich fix überfordert. Nun, dann eben ein anderes Mal.

→ Keine KommentareIn: Allgemein