Seid ihr von den üblichen Stadtführungen genauso genervt wie ich? Dann habe ich heute einen super Tipp für euch, um mal eine Stadtführung der anderen Art zu erleben. Ab 10. März könnt ihr euch in Köln auf Stadtführungen im Dunklen begeben – der erste zweieinhalbstündige „Blindwalk“ Deutschlands. Ausgestattet werdet ihr hierfür mit blickdichten Schlafmasken und einem Rucksack, der Verpflegung und Regensachen enthält. Ihr fragt euch sicher, wie so ne Stadtführung funktionieren soll? Ganz einfach: Es gehen maximal sechs Personen hintereinander. Diese halten sich jeweils beim Vordermann fest und stehen über Mikrofon und Kopfhörer in Verbindung mit ihrem Guide. Zwischendurch können erste Meinungen bei einem gemeinsamen Picknick ausgetauscht werden. Der ganze Spaß kostet für Gruppen mit sechs Personen insgesamt 210 €. Einzeltickets sind für 35 € erhältlich.