Klischees, Schablonen, Vorurteile

Flagge zeigen gegen BMZ-Plakat “The Big Five!”

Mai 23rd, 2013 by berlin_peripherie

Gemeinsam mit dem berliner EPIZ und dem brandenburger Verband VENROB haben am gestrigen Donnerstag, 23. Mai, eine Reihe entwicklungspolitischer Referent/innen und Organisationen mit einem kritischen Schreiben an BMZ (Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) und Naturschutzorganisation WWF auf deren Kampagne „The Big Five!“ reagiert. In einem Brief an Entwicklungsminister Dirk Niebel und WWF-Vorstand Eberhard Brandes äußern die 88 Unterzeichner/innen ihr Befremden ueber die suggestiven Botschaften des Kampagnen-Plakats. Vor der Silouhette des afrikanischen Kontinents sind dort Elefant, Löwe, Büffel, Leopard und Nashorn zu sehen. Über alledem prangt der Slogan “Neue deutsche Entwicklungszusammenarbeit”. Damit werben die Träger bundesweit für den Deutschen Entwicklungstag am 25. Mai 2013 und gleichzeitig für das Thema Biodiversität.

BMZ Kampagnen-Poster

Irritierendes Poster des BMZ


Bildsprache und Botschaft der Kampagne torpedieren die entwicklungspolitische Bildungsarbeit hier zu Lande. Das Kampagnen-Plakat reproduziert mit Anspielungen auf Großwild-Safaris koloniale Deutungsmuster. Das moderne Afrika, die Verschiedenheit seiner Regionen und die Vielfalt seiner Realitäten – all dies verschwindet hinter einer Bildsprache, die haargenau jene Stereotype bedient, gegen die viele von uns, sei es im Alltag oder im Beruf, seit Jahr und Tag angehen. Per Rekurs auf die afrikanische „Wildnis“ beschwören die Initiatoren den historisch konstruierten Gegensatz zwischen Natur und Kultur, Europas Nachbar-Kontinent wird zum exotischen Objekt und zum Rohstoff für westliche Phantasien.

Die Unterzeichner/innen fordern von den Trägerinstitutionen eine Bildsprache, die den Realitäten Rechnung trägt und die Afrikaner/innen sowie hiesige Migrantenorganisationen als Partner/innen im entwicklungspolitischen Diskurs ernst nimmt.
Brief der entwicklungspolitischen Referent/innen und Organisationen an BMZ und WWF

Posted in Allgemein | No Comments »