Sonnabend, 15.4.17 – Schrecken ohne Ende

April 15th, 2017 · Keine Kommentare

Nach vier Tage des Herumlatschens in knöcheltiefem Matsch bei Kälte, Nässe und kräftigem Wind mit Sturmböen zuzüglich jeweils einer knappen Stunde auf dem Fahrrad SCHEISSE ich heute drauf & kümmere mich lieber um andere Sachen.
Diese Stunden im Spargelfeld waren tatsächlich eine surreale Erfahrung – als würde irgendwo ein fieser Drecksack an einem Steuerpult sitzen und wahllos auf Knöpfe drücken, um mich zu ärgern.
Alles, was schief gehen und nerven konnte, ging schief und nervte. Und noch Einiges mehr. Scheiße im Doppel- bis Dreierpack.
Nun ja. Andererseits eine willkommene Ablenkung von dem Wohnungsstreß sowie eine gute Prüfung meiner nervlichen & körperlichen Belastbarkeit. Sowie jede Menge Karma-Punkte.

Gestern nachmittag mit M nach Schnarup-Thumby… tja… also, WENN ich da einziehen (dürfen) sollte, dann wird sich mein Leben wohl ziemlich krass ändern. Ob zum Besseren oder Schlimmeren, steht dahin.
Allerdings war der Weg der letzten Jahre nun auch nicht wirklich befriedigend und zielführend.
Es KÖNNTE schon sehr interessant und sogar angenehm, ebenso aber auch der blanke Horror werden.
Würde mich jetzt jemand vor die Wahl stellen, entweder in diese Resthof-WG oder die übliche anonyme 2Raum-Bude zu ziehen – es wäre eine schwere Entscheidung.

Aber diese Wahl gibt es nicht. Eine “normale” Wohnung ist für mich offensichtlich zur Zeit nicht zu bekommen.
Kein Wunder, nach dem was U. da erzählt hat, von wegen die Kommune hätte etliche Wohnungen für “Flüchtlinge” angemietet und die stünden jetzt leer. Es ist wirklich kaum zu fassen, was aus diesem Land hier seit der “Wiedervereinigung” geworden ist, meine Fresse…
Behörden mieten mit Steuermitteln vorsorglich Privatwohnungen für illegale Einwanderer an, die aber keine Lust auf diese Buden haben und wegbleiben, und DANN vermieten dieselben Behörden die Unterkünfte an Arbeitgeber weiter, welche ihre ausländischen Arbeitnehmer darin unterbringen.
Was soll das eigentlich für ein bizarres Geschäftsmodell sein, und wohin soll das führen?!
Es läßt sich nur schlußfolgern, daß hier Leute am Ruder sind, die entweder komplett inkompetent & durchgeknallt sind ODER die mit aller Macht den Laden an die Wand fahren wollen. Vielleicht sogar beides.

Was auch immer – wenn es doch nur schneller gehen und sich nicht so elend lange hinziehen würde.

Bauchzirkel 1x.
Kniebeugen mit KH auf Balancebrett 3x(15×10 Kg).
Zottmann Curls auf Balancebrett 3x(15×10 Kg).
Russian Twist mit 5Kg-Ball 2×15.
Iso Lateral Decline Press 12×80/90/100 Kg.
Butterfly Kabel tief Hammerstrength 12×6/8/11 Kg.
Massive Arms SZ Griff 12×37,5/42,5/47,5/52,5/57,55 Kg.
Butterfly Maschine 12×60/65/70 Kg.
Butterfly reverse Maschine 12×50/55/45 Kg.
LH Shrugs vorne/hinten 12×75/85/95 Kg.
Klimmzüge 3×6.
Schrägbank LH 8×50/55/60 Kg.

Überzüge KH 21er 22,5/25/27,5 Kg.
1:45. Körpergewicht 82,0 Kg.

Dazu noch ein paar von diesen hundsgemeinen Liegestützen -

… die gehen brutal auf die Oberschenkel-Adduktoren.

 

Tags: Allgemein

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt keine Kommentare bis jetzt...Trete Sachen weg, die vom Formular runterfallen.

Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben.