Die Freiheitsstatue in New York, USA

New York, an der Ostküste der Vereinigten Staaten gelegen, ist heute kein utopisches Reiseziel mehr, denn zahlreiche europäische Fluggesellschaften bieten regelmäßig Direktflüge in die mehr als Achtmillionen-Stadt an. In nur rund acht Stunden gelangt man von der alten in die neue Welt, um sich vom Anblick der größten Stadt der USA überwältigen zu lassen.

Die Stadt New York liegt im gleichnamigen Bundesstaat und wird daher zur besseren Unterscheidung auch New York City – NYC – bezeichnet. Sie setzt sich aus den Stadtteilen Bronx, Brooklyn, Queens, Staten Island und Manhattan zusammen. Die meisten Sehenswürdigkeiten befinden sich auf der Insel Manhattan, welche sich als spitz zulaufende Felszunge zwischen East River und Hudson abzeichnet. Durch die Tatsache, dass Manhattan auf felsigem Grund liegt, besteht hier die Möglichkeit einer gefahrlosen Errichtung höherer Gebäude.

Big Apple, wie New York City auch genannt wird, ist eine Welt- und Kultur-Metropole mit rund 500 Galerien, 200 Museen, mehr als 150 Theatern und -zig Tausenden von Restaurants und Geschäften.

Kunst, Kultur und Architektur

New York City ist eine Stadt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Die weltweit bekannteste ist wohl die Freiheitsstatue, das Wahrzeichen der Metropole. Die vom französischen Bildhauer Frédéric Auguste Bartholdi entworfene Figur wurde 1886 von Frankreich als Geschenk an die Vereinigten Staaten übergeben. Sie gilt als Zeichen der Unabhängigkeit und Freiheit und symbolisiert gleichzeitig die Hoffnung. Aber auch das 443 Meter hohe Empire State Building steht der “Miss Liberty” an Berühmtheit in nichts nach. Ein Besuch dieses imposanten Bauwerkes ist mit längeren Wartezeiten verbunden. Überhaupt prägen zahlreiche Wolkenkratzer das Bild der Stadt. Zu ihnen gehören vor allem auch das Chrysler Building, welches im Art-déco-Stil erbaut wurde, sowie der Gebäudekomplex des Rockefeller Centers.

Die Brooklyn Bridge in New York

Zu den bekanntesten Brücken weltweit gehört die Brooklyn Bridge. Diese imposante Hängebrücke, die auf 530 Metern die Stadtteile Brooklyn und Manhattan verbindet, sollte man unbedingt einmal überqueren.

Der Time Square in New York City, Manhattan

Weitere Sehenswürdigkeiten New York Citys sind die Straßenkreuzung Times Square auf der längsten Straße NYC, dem Broadway, sowie das Grand Central Station, ein wahrhaft beeindruckender Bahnhof, auf dem täglich Hunderte von Züge einlaufen. Aber auch ein Besuch Chinatowns, wo mehr als 150.000 Chinesen wohnen, und des Ground Zeros, wo einst das berühmte World Trade Center stand, darf auf der Tour durch die Stadt nicht fehlen. Wer seinem Urlaub in New York ein wenig Ruhe beimischen möchte, der verbringt einen Tag im Central Park. Hier gilt es, zwischen Teichen, Wiesen, Bäumen und Restaurants, die Seele inmitten des Großstadtgetümmels einmal so richtig baumeln zu lassen.

NYC, die Stadt, die niemals schläft

Bereits Frank Sinatra besang diese einmalig lebhafte Stadt, in der rund um die Uhr das Leben pulsiert. New York City ist zu jeder Tages- und Nachtzeit ein unvergessliches Erlebnis. Am Tag Besichtigungen unternehmen, Museen besuchen und shoppen, am Abend Essen gehen und in der Nacht die zahlreichen Discos und Clubs besuchen, die bis weit in die Morgenstunden geöffnet haben, das ist New York kennen zu lernen. Ein Erlebnis der besonderen Art aber ist, das erwachende New York miterleben zu dürfen. Diese filmreife Szene, wenn die Straßenkehrer sowie die ersten Geschäftsleute unterwegs sind, der Berufsverkehr langsam anrollt und die Cafés und Bars öffnen, das muss man während seines Urlaubes in New York einfach einmal erlebt haben.

Ich war noch niemals in New York…

…so sang Udo Jürgens. Wem es auch so geht, dem sei gesagt, dass ein Urlaub in New York City auch einige Dinge mit sich bringt, die bei uns in Deutschland anders sind. Nicht allein die Zahlungsmittel und die Sprache, sondern auch die Stromspannung sowie die Gesetzte für den Verkauf von Alkohol differieren von den unseren. Wer in New York essen geht, der sollte bedenken, dass zahlreiche Menschen dort auf Trinkgelder angewiesen sind.

Die Börse in New York

New York gilt als eine der größten Einkaufsmetropolen der Welt. Bekannt ist auch, dass zahlreiche Designermoden, Jeans und Elektroartikel wesentlich billiger sind als bei uns. Dabei sollte man aber keineswegs vergessen, dass nur Waren bis 430 € zollfrei in die EU eingeführt werden dürfen. Beim Kauf ist ebenfalls darauf zu achten, ob im Preis bereits die abzugebenden Steuern mit aufgeführt sind oder aber ob steuerfrei eingekauft werden kann.

Verweise und Links:
www.nyc.gov/ – Offizielle Website der Stadtverwaltung
http://de.wikipedia.org/wiki/New_York_City – New York bei Wikipedia
www.newyork.de – Deutsche Seite mit Themen rund um New York City
www.hotelzimmer-newyork.de – Hotelzimmersuche für New York