Das ging ins Auge

April 28th, 2011 · Keine Kommentare

Angeln ist ein beliebter Sport. Die meisten Angler schätzen am meisten die Ruhe und die Schönheit der Natur, wenn sie oft stundenlang an einem Fluss oder an einem Teich sitzen und darauf warten, dass ein Fisch anbeißt. In Australien kann Angeln unter Umständen aber ein sehr gefährlicher Sport werden. Diese Erfahrung musste jetzt auch ein leidenschaftlicher Angler machen.

Er stand im kniehohen Wasser und hatte seine Rute ausgeworfen, in der Hoffnung, dass ein Fisch anbeißt. Der Angler in Australien dachte an nichts Böses und konnte nicht ahnen, dass er bereits genau beobachtet wurde. Als er aber registrierte, dass etwas nicht stimmt, war es schon zu spät. Ein Krokodil kam aus dem Wasser geschossen und biss ihm in den linken Arm. Wenn Krokodile einmal zubeißen, dann tun sie es richtig und lassen ihre Beute so schnell nicht mehr los. Was tun? Der Angler tat in diesem Moment genau das Richtige: Er stach dem Reptil ins Auge und das ist etwas was Krokodile nicht leiden können. Das Tier ließ los und schwamm davon.

Nach Meinung von Experten hat der Angler kaltblütig und richtig reagiert und das hat ihm das Leben gerettet. Wenn man nämlich versucht, das Maul der urzeitlichen Echse mit den scharfen Zähnen zu öffnen, dann passiert genau das Gegenteil. Das Krokodil beißt noch fester zu und hinter seinem Biss stecken einige Tonnen Gewicht, gegen die kein Mensch mehr eine Chance hat.

Der Angler kam mit schweren Bisswunden in ein Krankenhaus, seine Angelplätze wird er sich jetzt in Zukunft ganz genau ansehen.

Tags: Allgemein

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt keine Kommentare bis jetzt...Trete Sachen weg, die vom Formular runterfallen.

Hinterlasse ein Kommentar